Seniorenbetreuer ohne Ausbildung werden Dein Stundenlohn: 25,00 Euro!

Wir suchen Leute, die sich als Seniorenbetreuer selbständig machen wollen oder es bereits schon sind. Wir gewinnen die Senioren für Dich. Und zwar stets in Deinem Wohnumfeld und ohne Kosten für Dich. Auch als Quereinsteiger ohne Ausbildung möglich!

Betreuer werden für alte Menschen war noch nie so einfach! Klicke einfach jetzt auf den Button, um Dich zu bewerben:

 Dauer: nur 1 Minute   Kein Lebenslauf notwendig   Kein Anschreiben notwendig

Was macht ein Seniorenbetreuer? Was Deine Aufgaben in der Seniorenbetreuung sind:

Unsere Seniorenbetreuer leisten Hilfsangebote im vorpflegerischen Bereich. Das heißt, sie übernehmen keine pflegerischen Tätigkeiten und brauchen somit auch keine Ausbildung.

Hierunter kann z.B. fallen:

– Du räumst die Wohnung Deiner Senioren auf.

– Du machst sauber bei Deinen Senioren.

– Du machst die Wäsche Deiner Senioren.

– Du gehst für Deine Senioren einkaufen.

– Du kochst für Deine Senioren.

– Du fährst Deine Senioren mit Deinem Auto (z.B. zum Arzt).

(Wir setzen voraus, dass Du einen Führerschein und einen eigenen PKW hast)

– Du gehst mit Deinen Senioren spazieren.

– Du erledigst die Postangelegenheiten Deiner Senioren.

– Du hörst Deinen Senioren zu und unterhältst Dich mit ihnen.

– Du hilfst bei der Freizeitgestaltung Deiner Senioren.

– Und einiges mehr.

 Dauer: nur 1 Minute   Kein Lebenslauf notwendig   Kein Anschreiben notwendig

Was verdient ein Seniorenbetreuer? Was Du als selbständiger Seniorenbetreuer netto (nach Abzug aller Steuern und Ausgaben) ca. verdienen kannst:

1.)

Bei einer 40-Stunden-Woche erzielst Du als selbständiger Seniorenbetreuer einen Umsatz in Höhe von 4.360,00 Euro pro Monat.

Die Rechnung sieht wie folgt aus:

(40 Stunden x 4,36 Wochen) x 25,00 Euro = 4.360,00 Euro brutto im Monat

2.)

Als Selbständiger musst Du vom Umsatz nun Deine Betriebsausgaben abziehen. Dies sind alle Aufwendungen, die Deine Unternehmung verursacht.

Typischerweise fallen als selbständiger Seniorenbetreuer folgende Aufwendungen an:

– Benzinkosten: Ca. 340,00 Euro p.M.

– Steuerberater: Ca. 100,00 Euro p.M.

– Bürobedarf: Ca. 10,00 Euro p.M.

– Betriebshaftpflichtversicherung: Ca. 10,00 Euro p.M.

– Berufsgenossenschaft (gesetzliche Unfallversicherung): Ca. 18,00 Euro p.M.

– Gesetzliche Rentenversicherung: Ca. 85,00 Euro p.M.

– Krankenversicherung: Ca. 500,00 Euro p.M.

– IHK: Ca. 6,00 Euro p.M.

TOTAL: Ca. 1.069,00 Euro p.M.

Wir sind nun bei einem Gewinn vor Steuern von ca. 3.291,00 Euro p.M.:

4.360,00 Euro – 1.069,00 = 3.291,00 Euro

3.)

Auf diesen Betrag zahlst Du nun eine Einkommensteuer in Höhe von ca. 679,91 Euro sowie eine Gewerbesteuer in Höhe von ca. 86,83 Euro.

Das heißt also, dass Du bei einer 40-Stunden-Woche ca. 2.524,26 Euro netto im Monat verdienst:

3.291,00 – 766,74 = 2.524,26 Euro

Zugegeben, Du machst Dich nicht selbständig als Seniorenbetreuer, wenn Du reich werden willst. Aber mit unserer Hilfe wirst Du auf einen Verdienst kommen, der es Dir ermöglicht ein gutes Leben zu führen.

Und das Wichtigste ist: Du gehst, als Dein eigener Chef, einer wirklich sinnstiftenden Tätigkeit nach!

 Dauer: nur 1 Minute   Kein Lebenslauf notwendig   Kein Anschreiben notwendig

Was die Vor- und Nachteile bei einer Selbständigkeit als Seniorenbetreuer sind:

Deine Vorteile:

– Du hast Zeit für Menschlichkeit

Im Gegensatz zu einer Pflegekraft, die von Termin zu Termin hetzen muss, hast Du Zeit für Deine Senioren.

Als selbständiger Seniorenbetreuer bist Du mehr als nur ein Dienstleister: Du bist Gesprächspartner, Freizeitpartner, Freund oder wirst sogar als Mitglied der Familie angesehen.

Du hast Zeit zuzuhören, Dich nett zu unterhalten und Deinen Senioren ein Lachen ins Gesicht zu zaubern.

Kurzum, Du hast Zeit für Menschlichkeit!

– Du hast Zeit, Dich richtig um Deine Senioren zu kümmern

Im Gegensatz zu einer Pflegekraft, die ständig unter Zeitdruck steht, hast Du genügend Zeit, um Dich richtig um Deine Senioren zu kümmern.

Du kannst eine hervorragende und sichere Seniorenbetreuung stets gewährleisten.

Du hast genügend Zeit, um Deinen Job nach bestem Wissen und Gewissen auszuüben.

Das alte Modell von „Senioren schnell abarbeiten“ gehört nun endlich der Vergangenheit an.

– Du erhältst die Anerkennung, die Du verdient hast

Kennst Du das, wenn von oben keine Anerkennung kommt?

Diese Zeiten sind von nun an vorbei. Ab sofort bist DU ganz oben, denn als Selbständiger bist DU Dein eigener Chef!

Und die Anerkennung, die Du verdient hast, erhältst Du direkt von den Menschen, die Du fürsorglich betreust: Deinen Senioren!

Sie wissen Deine Arbeit wirklich zu schätzen und sind dankbar, dass sie Dich haben: Einen zuverlässigen Betreuer, der einen erstklassigen Job macht und bei dem auch das Persönliche nie zu kurz kommt!

– Du bist zeitlich flexibel

Als selbständiger Seniorenbetreuer bist Du Dein eigener Chef. Niemand kann Dir mehr vorschreiben, wann Du zu arbeiten hast.

Keine Schichtdienste mehr und kein „spontanes Einspringen“ mehr an den wenigen freien Tagen im Jahr. Und wenn Du magst, kannst Du auch das Wochenende frei haben.

Kurzum, Du selbst erstellst Deinen Dienstplan (natürlich immer in Absprache mit den Senioren).

So lässt sich Beruf und Familie endlich wieder vereinbaren.

– Du kannst NICHT entlassen werden

Gibt es eigentlich noch sichere Jobs?

Fakt ist, so etwas wie einen „sicheren Job“ gibt es kaum mehr noch!

Ganz anders sieht es aus, wenn Du als selbständiger Seniorenbetreuer tätig bist: Du bist nun Dein eigener Chef!

Sprich, niemand kann Dich entlassen.

Kurzum, nur eine Selbständigkeit bietet Dir die Sicherheit, die Du suchst!

– In der Regel verdienst Du mehr als ein Angestellter

Bei einer 40-Stunden-Woche verdienst Du als selbständiger Seniorenbetreuer ca. 2.524,26 Euro netto im Monat. Siehe Rechnung oben.

In der Regel erzielst Du somit ein höheres Einkommen, als ein Angestellter bei einer vergleichbaren Tätigkeit.

Und das ist auch wichtig, weil Du nur dann bezahlt wirst, wenn Du auch wirklich arbeitest…

Deine Nachteile:

– Du verdienst kein Geld, wenn Du krank bist

Wenn Du krankst bist, und somit nicht arbeiten kannst, dann verdienst Du als selbständiger Seniorenbetreuer auch kein Geld.

Kurzum, mache Dich nicht selbständig, wenn Du oft krank bist.

– Du verdienst kein Geld, wenn Du in den Urlaub fährst

Wenn Du im Urlaub bist, und somit nicht arbeiten kannst, dann verdienst Du als selbständiger Seniorenbetreuer auch kein Geld.

Das heißt natürlich nicht, dass Du keinen Urlaub machen sollst. Aber wenn Du so viel Urlaub wie nur eben möglich machen willst, dann mache Dich nicht selbständig.

WICHTIG: So lange Du nicht ständig krank bist und auch nicht übertrieben oft in den Urlaub fährst, sind diese 2 Punkte kein Problem. Schließlich erzielst Du in der Regel ein höheres Einkommen, als ein Angestellter bei einer vergleichbaren Tätigkeit.

 Dauer: nur 1 Minute   Kein Lebenslauf notwendig   Kein Anschreiben notwendig

Passt die Arbeit als selbständiger Seniorenbetreuer zu Dir? Finde es jetzt heraus:

– Du bist unzufrieden im Job… und Du würdest gerne, als Dein eigener Chef, einer sinnvollen Arbeit mit Senioren nachgehen!

– Du bist arbeitssuchend… und Du hättest gerne einen Job in dem Du NICHT gekündigt werden kannst, weil Du Dein eigener Chef bist… und gleichzeitig willst Du noch einer sinnvollen Arbeit mit Senioren nachgehen!

– Du arbeitest in der Pflege (stationär oder ambulant)… und Du bist unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen!

– Du gehst bereits einer selbständigen Tätigkeit als Seniorenbetreuer nach… und Du hast Probleme damit, mehr Senioren zu gewinnen!

 Dauer: nur 1 Minute   Kein Lebenslauf notwendig   Kein Anschreiben notwendig

9 Gründe warum Du mit uns zusammenarbeiten solltest:

1.) Wir sind das einzige Unternehmen, das 100% kostenlos für Dich ist

Bei uns gehst Du kein finanzielles Risiko ein. Unsere Dienstleistungen sind für Dich als Seniorenbetreuer kostenlos.

Die Kosten für unsere Dienstleistungen stellen wir den Senioren in Rechnung.

2.) Wir gewinnen die Senioren für Dich

Wir übernehmen komplett das Marketing und schalten bezahlte Werbeanzeigen für Dich, damit Du in wenigen Wochen auf Deine gewünschte Arbeitszeit (ab 25 Std. die Woche) kommst.

Die Kosten für die bezahlten Werbeanzeigen (im 4-stelligen Bereich) tragen wir für Dich. Und zwar zu 100%.

Das Einzige, was wir hierfür von Dir brauchen, sind professionelle Portraitfotos vom Fotografen.

Das bedeutet für Dich:

– Du musst Dir nicht den Kopf darüber zerbrechen, wie Werbung und Marketing genau funktionieren.

Wir bauen Dein Traum-Business für Dich auf… während Du Dich voll und ganz auf Deine Arbeit mit den Senioren konzentrieren kannst!

– Du verschwendest keine Zeit mit sinnlosen Werbemaßnahmen, die in der Regel eh nicht funktionieren.

Wie z.B. Flyer und Visitenkarten austeilen, PKW-Beklebung oder Pressemitteilungen verfassen.

– Du musst keine Verträge mit teuren Werbeagenturen oder Franchise-Unternehmen abschließen, die Du stets im Voraus bezahlen musst und die keine Garantie für den Werbeerfolg übernehmen.

Wenn Du Pech hast, bist Du hier für ein Jahr vertraglich gebunden und zahlst jeden Monat eine horrende Summe für nichts.

Bei uns gehst Du kein finanzielles Risiko ein. Wie gesagt, wir sind 100% kostenlos für Dich.

– Dank lokaler Werbung ist der Einsatzort stets in Deinem Wohnumfeld. Maximal 30 Minuten Fahrzeit.

3.) Wenn Du Senioren verlierst, dann schalten wir erneut Werbeanzeigen für Dich

Das heißt für Dich: Du wirst nicht nur in wenigen Wochen auf Deine gewünschte Arbeitszeit kommen, sondern Deine Arbeitszeit auch dauerhaft halten können.

Und ja, die Kosten für das erneute Schalten von bezahlten Werbeanzeigen tragen wieder wir für Dich. Und zwar zu 100%.

4.) Wir sind das einzige Unternehmen, das zu 100% in Deinem Interesse handelt

Die Kosten für unsere Dienstleistungen stellen wir den Senioren in Rechnung.

Das heißt: Wir verdienen nur Geld, wenn wir einen guten Job machen und es hinbekommen, für Dich Senioren zu gewinnen.

Oder anders gesagt: Deine Interessen (Senioren gewinnen und Geld verdienen) sind auch unsere Interessen!

Hinzu kommt noch: Wir tragen ja auch die Kosten für die bezahlten Werbeanzeigen (im 4-stelligen Bereich) für Dich… das bedeutet also, wenn wir es nicht schaffen Senioren für Dich zu gewinnen, dann verdienen wir nicht nur kein Geld, sondern verlieren sogar Geld!

Ich hoffe Du verstehst jetzt, dass wir sehr daran interessiert sind, auch tatsächlich Senioren für Dich zu gewinnen!

Kurzum, wenn Du mit uns zusammenarbeitest, dann gibt es (im Vergleich zu allen anderen Anbietern) keine Interessenkonflikte!

5.) Unsere Senioren sind Selbstzahler und haben genügend Geld, um Dir dauerhaft 25,00 Euro die Stunde zu zahlen

Den Fehler, den viele selbständige Seniorenbetreuer begehen ist, dass sie bei den Senioren damit „werben“, dass die Kosten von der Pflegeversicherung erstattet werden können.

Für die Senioren ist das natürlich ein Vorteil: Schließlich zahlt jemand anderes!

Aber was passiert, wenn die Pflegeleistungen ausgeschöpft sind… und die Senioren plötzlich selbst zahlen müssen?

Können sich die Senioren dann noch Deine Dienste leisten?

In vielen Fällen nicht!

Deswegen vermitteln wir ausschließlich Senioren, die von Anfang an Selbstzahler sind.

Hierdurch ist gewährleistet, dass Du garantiert und vor allem dauerhaft Dein Geld erhältst!

6.) Der Preis ist schon abgesprochen noch bevor Du die Senioren überhaupt das erste Mal kennenlernst

Das heißt für Dich: Du musst keine Preisverhandlungen führen!

7.) Du musst Dich NICHT um die Steuern kümmern

In unserer Rechnung (siehe oben) haben wir bereits eingeplant, dass Du Dir einen Steuerberater nimmst, der die ganze Arbeit für Dich macht.

Ebenfalls kannst Du die Kosten für den Steuerberater auch wieder von der Steuer absetzen. Und ja, Dein Steuerberater macht das für Dich. Das Ergebnis: Du zahlst weniger Steuern!

8.) Du musst Dich NICHT um die Rechnungen kümmern

Wir erstellen für Dich die Rechnungen für Deine Senioren. Und zwar kostenlos.

9.) Du musst Dir NICHT den Kopf zerbrechen, was Du bei der Existenzgründung beachten musst

Da wir selbst schon seit 2009 selbständig sind, kennen wir die Stolperfallen bei der Existenzgründung in und auswendig.

Fakt ist, es ist nicht schwer sich selbständig zu machen. Das geht in Deutschland wirklich ratzfatz.

Schwerer ist es schon, genau zu wissen, was die einzelnen Schritte sind und was Du hierbei unbedingt beachten musst.

Genau hierzu kriegst Du von uns eine kostenlose Checkliste, die Du einfach nur Schritt für Schritt abhaken musst.

 Dauer: nur 1 Minute   Kein Lebenslauf notwendig   Kein Anschreiben notwendig

Wer wir sind und warum wir Seprimo gegründet haben:

Seniorenbetreuer werden. Katja Jäschke und Sven Bergmann von Mission Seniorenbetreuung.

Hallo, wir sind Katja Jäschke und Sven Bergmann.

Wir kommen aus dem Bereich Werbung und Marketing und sind bereits seit 2009 selbständig.

Nach vielen gemeinsamen Jahren in Köln und häufigen Reisen in verschiedene Länder, entschlossen wir uns Ende 2017 nach Zypern auszuwandern und leben seitdem unter der Sonne am Mittelmeer.

Die Tatsache, dass wir nun Leuten dabei helfen, sich in der Seniorenbetreuung erfolgreich selbständig zu machen ist zu 100% dem Zufall geschuldet.

Anfang 2021 bekam Katja einen Anruf von einer Freundin, die sich vor mehreren Monaten mit Hilfe eines Franchise-Unternehmens als Seniorenbetreuerin selbständig gemacht hatte.

Hierfür musste sie mit über 3.000,00 Euro in Vorkasse gehen und zudem jeden Monat noch über 200,00 Euro Franchise-Gebühren bezahlen. Ihr Vertrag lief für ein Jahr mit automatischer Verlängerung, sofern er nicht gekündigt wurde.

Das Problem war jetzt, dass das Unternehmen offenbar nicht in der Lage war, Senioren für sie zu finden.

Ebenfalls liefen ihre eigenen Bemühungen, wie z. B. Flyer auslegen und Pressemitteilungen verfassen ins Leere.

Und sie war mit diesem Problem nicht alleine. In einer firmeninternen WhatsApp-Gruppe beschwerten sich viele Franchisenehmer darüber, dass sie keine Senioren gewannen und jeden Monat eine große Summe für nichts zahlen mussten.

Wir meinten zu ihr, dass dies nicht ihre Schuld sei, weil sie nie gelernt hatte, wie Werbung und Marketing wirklich funktionieren. Auch das Franchise-Unternehmen konnte ihr dabei nicht helfen (kassierte aber trotzdem weiter ab).

Daraufhin analysierten wir den Markt und schalteten bezahlte Werbeanzeigen für sie. Ergebnis: nach nur 4 Wochen hatte sie genügend Senioren gewonnen, um in Vollzeit arbeiten zu können.

Für uns war die Sache damit erstmal erledigt. Wir waren froh, dass wir ihr helfen konnten und kümmerten uns weiter um unser eigenes Business.

Ca. ein ¾ Jahr später trafen wir uns mit ihr, als wir gerade in Deutschland zu Besuch waren.

Sie war noch immer super glücklich mit ihrer Arbeit und hatte mittlerweile auch den Franchise-Vertrag gekündigt.

Schließlich fragte sie uns: „Sagt mal, warum helft ihr nicht auch anderen Seniorenbetreuern oder solchen, die es werden wollen? Das wäre doch ein super Geschäftsmodell und 1000mal besser als das, was diese Franchise-Firmen und Werbeagenturen machen! Mit euch hätten die Leute wirklich Erfolg und das ist doch das Einzige, was zählt, oder?“

Dass sie Recht hatte, lag für uns klar auf der Hand. Und Lust darauf hatten wir auch!

Also packten wir’s an… und der Rest ist Geschichte 😉

 Dauer: nur 1 Minute   Kein Lebenslauf notwendig   Kein Anschreiben notwendig